ColdNovemberRide

…man war das kalt heute. Nach dem bodenfrost heute morgen stiegen die temperaturen heute auf unglaubliche 3°C. Aber trocken blieb es und der wind verstärkte die temperaturen heute mal nicht. So spulte ich locker 80 km ab…

Advertisements

TrassenTourDurchsMünsterland

…wusste bisher gar nicht, dass es auch eine eisenbahntrasse von wettringen nnach rheine gibt. So war meine tour in die emsstadt eine recht autofreie veranstaltung. Neben dem erwähnten trassenstück, bin ich noch die strecke heek – metelen und rheine – horstmar auf ehemaligen eisenbahntrassen gefahren.

NiederrheinTour

…186km bei schönstem sonnenwetter richtung rhein und durch die sonsbecker schweiz. Was für ein vergnügen!

DieHeideBlüht

…in der hogen veluwe, fast 😉 Lange runde zur posbank… Die anfahrt war klasse. Auf kleinen, für mich neuen wegen ging es westwärts. Einzig der teil von velp aus richtung doetinchem war nicht sooo prickelnd. Der rückweg von varsseveld nach aalten dagegen war eine tolle gravelstrecke, aber mit dem rennrad auch noch gut zu bewältigen. 175 km und ein paar höhenmeter…

DoppelFondo

…bei bestem wetter war die die tour durchs münsterland in den teutoburgerwald mal wieder ein erlebnis. Auf den bahntrassen von heek nach metelen und weiter nach burgsteinfurt sowie auf der radbahn münsterland bis nach hauenhorst waren wunderschöne radelstrecken. Der teil von ibbebbüren nach bad iburg zeigte dann mehr profil, bevor es diesmal über saerbeck und horstmar richtung westmünsterland zurückging. Einzig das stück zwischen emsdetten und borghorst war nicht so prickelnd. da muss ich mal nach einer alternative schauen… https://www.strava.com/activities/1016217946

EinPerfekterTag

…da passte aber auch alles! Das wetter war mit ansage so gut, dass ich mich entschloss heute eine große runde durch die baumberge zu drehen. Runde kann man eigentlich gar nicht sagen, denn es ging hin & her über fast jeden hügel. Die strecke sah eher wie ein strickmuster aus. Aber die beine waren gut und nach dem nervigen ostwind auf dem hinweg konnte man die rückfahrt locker angehen. Mit 1173 Hm und 170,5 km war das die längste tour in ’17.