Meine 8. Etappe

…das war meine 8. etappe der tour, einen tag bevor sie offiziel, gefahren wurde. Es war nicht ganz das original, da ich nicht in rennes, sondern in st meen in die strecke eingestiegen bin und das ende der der etappe etwas vor mur de bretagne lag.
Immerhin 144 km und 1648 HM kamen da zusammen: https://www.strava.com/activities/343052229 …es war sehr heiß an dem tag und so musste ich doch einige liter im laufe des tages verdrücken. Auf der strecke war ich fast nie allein. es scheint bei etlichen radlern beliebt zu sein, die strecke einen tag vorher abzuradeln. Besonders die truppe von http://beforethetour.com machte es mir sehr bequem. Die hatten motoradfahrer dabei, die alle kreuzungen und kreisverkehre immer absperrten. Leider machten die mehr pausen als ich, sodass ich sie erst eine stunde später erst am zielort wiedertraf…
Die bretagne als radelgelände ist recht anspruchsvoll. Nicht, dass es da um riesige berge geht, aber es ist ein steiges auf und ab im bereich bis zu 300 meter. Einen richtigen rhytmus zu finden fällt da recht schwer. Aber es hat alles gut geklappt und meine liebe frau hatte am zielort schon einen tollen stellplatz für unser wohnmobil gefunde. So konnte die tour kommen

Advertisements

Tour de France 2015, 8. Etappe

…8. etappe: rennes – mur de bretagne, 7,5 km vor dem ziel …es geht mächtig bergan. Da sehen nicht mehr alle ganz frisch aus 😉

Münsterland GIRO 2014 # 2

…das radsport event im münsterland, immer am 3. oktober. Und dieses mal mit top wetter! …hier in ahaus

Münsterland GIRO 2014 # 1

…das radsport event im münsterland, immer am 3. oktober. Und dieses mal mit top wetter! …hier an den asbecker wellen

Für den guten Zweck

fährt die RSG Würzburg einmal im Jahr eine 300 km Schleife. Der Erlös der Startgelder ging dieses Jahr an die Mönchbergschule in Würzburg. Flotter Schnitt von 32 km/h, aber in der großen Gruppe relativ machbar. Wer nicht die komplette Runde fahren wollte konnte auch nach 150 km aussteigen, so wie ich:)
Aber das wäre mal was für’s nächste Jahr… Gastfahrer sind immer gerne Willkommen und so einfach hat sicher niemand die 300 auf dem Tacho stehen.