DTour #1

…nach 10 jahren war es wieder soweit: das revival der deutschlandtour! Klein und fein. Zwar nur vier etappen, aber dafür durch eine der schönsten radelecken deutschlands: das moselgebiet und das saarland. Ich wollte auf jeden fall dabeisein und hatte meine“zelte“ in mertig aufgeschlagen um zwei etappen der DTour zur sehen.
Als erstes wollte ich mir die saarschleife vom dortigen baumwipfelpfad ansehen… aber das wetter (gewitter) hatte was dagegen. Ich hatte schlimmes für die weiteren tage befürchtet und am nächsten morgen regnete es ordentlich ;-(

Advertisements

RoseBikesRTF

…heute mal wieder mit top wetter und passendem wind, der uns auf dem rückweg schön unterstützte! Im trio mit bernd und christoph rollte es wie in alten zeiten. Der frühe start brachte es mit sich, dass viele radler auch auf der langen strecke über 152km unterwegs waren. Wenig touris waren jedoch an der posbank zu sehen… die heide sah nur rostrot statt violett aus. Trotzdem ist dieses stück der RTF das highlight der tour.

HaldenHochHaldenRunter

…9okm und 900Hm auf trails und wegen durch den grünen pott. Das war eine erlebnisreiche tour mit bernt, josef und clemens. Einige halden boten „alpinen“ charakter und brachten die muskeln und das herz- kreislaufsystem ordentlich in schwung. Aber zum schluss gab es als belohnung immer eine tolle aussicht auf den pott! Endstation war zum abschluss der tour die halde haniel in oberhausen:

VredenHamelnHannover

…wieder dasselbe spiel: ich will nach hannover und es sind ziemlich heiße temperaturen gemeldet. Der wind kam zuerst morgens um 5:30 uhr aus nördlichen richtungen drehte aber hinter dem teuto richtung NW / W. Da ließ es sich herrlich rollen. Morgens war es noch richtig frisch und den vormittag über recht bewölkt gewesen, sodass es sehr angenehm war zu radeln. Ab mittag wurde es zunehmend wärmer und der wasserverbrauch stieg sprungartig an. Die pausenstrategie hatte ich nach den ersten zwei vreden – hannover touren geändert und die pausen nach 80, 140 und 210 km gemacht. Das hat wunderbar geklappt.
Die strecke durchs münsterland war dieses mal auch neu überplant und führte über laer, nordwalde und bad iburg durch den teuto. Der kleine & große freden ist eine tour wert. Auch der streckenabschnitt nach hameln gefiel mir ganz gut. Es waren zwar viele radwege dabei, aber die waren größtenteils in gutem zustand gewesen. Ab hameln ließ ich mich dann von lars r. und mark p. dann händisch nach hannover navigieren. Dabei blies der wind uns kräftig in die seite oder ins gesicht.
Während ich am anfang der tour noch gedacht hatte, es liefe überhaupt nicht gut, wurde es im laufe der strecke immer besser und konnte meinen zeitplan locker um eine halbe stunde, trotz längerer pausen, unterbieten. Auch die beine machten nicht schlapp. Un so stieg ich in hannover um 18:30 uhr recht entspannt vom rad.
Alles lief perfekt auf der tour: die everve me hose saß wie angegossen und der neu montierte fizik aliante R5 sattel tat seinen dienst genauso gut wie auf meinem diverge. 271 km und 1413 Hm zeigte zum schluss der tacho…

HetRutbeck

…wieder ging die tour heute mit bernt nach norden richtung haaksberger- und witte venn. Zur besseren orientierung habe ich mir aber eine route mit komoot geplant. Teile des haaksberger MTB trails sind wir auch abgefahren, man muss sich da schon ganz ordentlich konzentrieren, damit man nicht im off landet. Durch die lange trockenheit waren einige pads anstrengende mahlsandwege. Total anstrengend zu fahren und in den kurven nicht ganz ungefährlich. Einmal musste ich ich auch direkt bekanntschaft mit dem boden machen… war ja nur sand 😉 In het rutbeck genossen die menschen das strandleben. Es mag wohl 20 jahre her sein, das ich da mit den kindern mal war… 54 km waren die ausbeute am heutigen gravelfreitag.

WasserschlösserGravelRide

…vorbei an drei wunderschönen wasserschlössern des westmünsterlandes. Allerdings sind alle drei in privatbesitz und man kann sie nur von außen bewundern: schloss varlar, schloss darfeld und haus egelborg. Der schönste teil der strecke war eindeutig der abschnitt von varlar nach darfeld… herrliche trails durch die münsterländer landschaft! Ach ja, ein besuch der eisdiele in eggerode war auch noch dabei!

GeilerGravelGranFondo

…man, was war das für eine geniale gravelrunde! So weit bin ich bis jetzt hier in der gegend mit dem gravelbike noch nie herumgekommen. Und was für eine menge an fietspads, dijks und wandelpads es bei zieuvent / lichtenvorde es gibt. Einfach unglaublich schöne radwege durch die natur! Ich habe es sehr genossen, obwohl die sonne heute nur stellenweise gegen mittag sich zeigte. Zum radeln allerdings war es ideal. Das war nicht das letzte mal, dass ich diese runde geradelt bin.