GravelGranFondoVreden

..das war schon eine spaßige truppe, die da quer durchs deutsch- niedrländische grenzgebiet gekurvt ist. Bunt gemischt aus der näheren und weiteren umgebung; aus D und NL. Es hat mir und euch hoffentlich auch total spaß gemacht diese runde geeinsam abzuradeln… 110km bei sommerlichen temperaturen waren für eine oktober runde schon was besonderes. Wann kann man um diese jahreszeit schon morgens in kurzkurz starten? Viel zu sehen bekam man auf dieser runde von unserer gegend: die berkelaue, das schwatte gatt, das haaksberger venn, den ATB trail in haaksbergen, die mallumse molen (lekker koffie met appelgebak en slagroom), das zwillbrocker venn, das korenburger venn, (fast die bekendelle ;-(… PS: danke erik für die tolle bewirtung!!! Das war nicht das letzte mal, dass wir diesen GF gefahren sind!

Advertisements

HaldenHochHaldenRunter

…9okm und 900Hm auf trails und wegen durch den grünen pott. Das war eine erlebnisreiche tour mit bernt, josef und clemens. Einige halden boten „alpinen“ charakter und brachten die muskeln und das herz- kreislaufsystem ordentlich in schwung. Aber zum schluss gab es als belohnung immer eine tolle aussicht auf den pott! Endstation war zum abschluss der tour die halde haniel in oberhausen:

NachXanten

…mal auf eienr anderen route. Die umfahrung von bocholts innenstadt hat mir sehr gefallen, Nur die baustelle hinter hamminkeln zwang mich zur umplanung der tour zur bisslicher fähre. Aber mit dem Wahoo klappte das perfekt. Die sonne ließ sich auch in xanten nicht sehen, aber der wind schob mich dann von anholt nach hause… Damit sind in diesem jahr schon 5000km geradelt 😉

StelvioPremiere

…am sonntag, 21. mai, zur passeröffnung in 2017. Kaiserwetter war angesagt und so konnte wir die passeroberung in angriff nehmen.nach dem col de la bonette war das die zweithöchste passstraße in den alpen für mich. Nicht ganz fit genossen wir mit vielen anderen radlern den aufstieg zum stilfser joch. Ich fand den aufstieg mit den kehren ganz human, die steigung war die ganze zeit über ziemlich gleichmäßig. Der col de la bonette hat da mehr „abwechslung“ zu bieten ;-(.
Oben war dann der bär los und wir genossen in ruhe mit alpenburger und capuccino die aussicht. Überraschend viel schnee lag auf der südseite des stelvio. Fast wie im winter. Danach ging es die 4i8 kehren wieder hinunter. Die letzten 14 kilometer blies uns dann im tal ein ordentlicher gegenwind ins gesicht…
…2 tage später sollte es noch mal auf den stelvio gehen 😉 …der #giro100 war im anflug!

MenschWasWarDasKalt

…so kalt hatte ich es nicht erwartet. Aber bei temperaturen um den gefrierpunkt war diese tour nach lengerich schon eine herausforderung. Durch den nebel beschlug ständig die brille und auf den klamotten fror die feuchtigkeit bei den temperaturen wieder fest. Mit heißer schokolade in metelen rollte es ganz ordentlich richtung osten. Der wind hatte zum glück auch keine lust zu blasen 😉 Hinter saerbeck zeigte sich dann zum ersten mal die sonne und das panorama des teuto zeigte sich in voller größer. Ein toller anblick, wie der nebel vom münsterland aus über den kamm wanderte. Nach dem schlenker richtung tecklenburg konnte ich vom kleeberg aus dieses wetterphänomen direkt erleben: links der nebel, rechts im münsterland die sonne! Ein fest zum fotografieren war das!

NiederRheinTour

…endlich hat es wieder geklappt eine fietstour mit HvR zu machen. Eine ideale kombination aus fietsen und fotografieren. Von plasmolen aus gings über weeze und die sonsbecker schweiz nach xanten. Kalkar und kleve wurden auf dem rückweg durchquert… Eine schöne runde bei bestem sommerwetter!