HaldenGravelRide #2

…die aussichten von den halden war immer wieder toll. Der track war sehr gut mit den gravelbikes zu fahren. Christian hatte dieses mal mit mahlsand keine probleme. Es rollte wirklich gut über die halden. Die halde norddeutschland mit dem geleucht würde ich mir gern mal bei sonnenauf- oder untergang anschauen. Unscheinbar am weg lag die halde rockelsberg. Es gab auch hier keine skulptur zu bestaunen, aber die plattform auf der spitze bot einen super blick auf den rhein und den pott. Allerdings auch auf die dunklen wolken, die sich von holland näherten. Nach kaffee und kuchenpause im ziegenpeter steuerten wir das letzte highlight der tour an: tiger & turtle. Am cafemobil konnten wir uns zum schluss noch mal stärken und die heimreise antreten. Insgesamt war das eine sehr gelungene veranstaltung, die nach einer fortsetzung „schreit“ 🙂

Advertisements

HaldenGravelRide #1

…nach dem tollem GravelGranFondoVreden stand am samstag der nächste gravelride auf der agenda. Nicht mehr ganz so warm, 5°C 😦 , dafür sonnig & (fast) trocken. Start des 77km HaldenGraveRide war der landschaftspark nord in duisburg. Dann gings zur halde pattberg, halde rheinpreußen. halde norddeutschland, halde rockelsberg und zum Schluss zum angerpark mit der Skulptur Tiger & Turtle Halde. Pause & fotostops kamen nicht zu kurz, sei es wegen ner panne, sightseeing oder kaffee. So war das tempo der tour recht entspannt und man hatte viel zeit sich auszutauschen. Geplant mit komoot muss ich sagen, das die software einen wirklich guten dienst gemacht hat. Tolle tracks mit viel schotter waren das resultat, das mussten auch die locals, christian, daniel und tom anerkennen.

DTour #3 Etappe3

…die 3. etappe startete in trier und ging nach merzig. Der erste anstieg der etappe mit 13% war in saarhölzbach. Hinter einer kleinen gruppe kamen dann auch die favoriten: tom dumoulin und matej mohoric, nils politt, maximilian schachmann im roten trikot und pascal ackermann.

OdenwaldDieZweite

…115km und 1630Hm waren auf der 2. etappe zu bewältigen. Wieder schöne steilstücke, aber auch tolle lange abfahrten ohne verkehr! Von erbach nach eberbach: einfach genial. In gaimühle entschied ich mich spontan den katzenbuckel zu fahren. Der hatte es richtig in sich: teilweise 13% bei ca. 300 Hm… Die rückfahrt am neckar war windunterstützt ;-))

SächsischeSchweiz #3

…highlight der tour waren sicherlich die schrammsteine. Hier haben wir ordentlich höhenmeter gemacht 😉 Die aussicht war grandios! In bad schandau begegneten wir der Kirnitzschtalbahn. In dem ort war auch richtig was los. Touris ohne ende. Auf kleinen nebenwegen an der sebnitz lang, gings dann zum lilienstein. ( https://de.wikipedia.org/wiki/Lilienstein ) Der gehört zum nationalpark sächsische schweiz. Auch hier gab es wieder eine klettertour und aussicht ohne ende. An der elbe lang gings dann wieder richtig bad schandau, mit dem schönen anstieg nach gohrisch zum schluss. Ein tolle bike & hike runde in der sächsischen schweiz, die der jörg da mit mir gemacht hat… Ist allerdings nur was für fitte leute 😉

…die GPS daten zur tour: https://www.strava.com/activities/674716739

SächsischeSchweiz #1

…das war ein tolles bike & hike wochenende in der sächsischen schweiz. Mit jörg als guide habe ich eineige kilometer & höhenmeter des elbsandsteingebirges zu fuß oder mit dem rad erkundet…