NightOfThe100Miles

…im letzten jahr bin ich zufällig auf dieses event gestoßen und war sofort daran interessiert, so einen nightride mal zu fahren. Über twitter ergab sich sich dann ein gemeinsamer gravelride über die westlichen halden des potts mit tom und daniel, die, wie sich später herausstellte die organisatoren dieses events waren. Außerdem waren dabei der christian aus essen und der christian aus köln.
Das wetter war ausgerechnet an diesem abend nicht so prickelnd. Pünktlich mit dem start setzte ein leichter reegn ein, der ca. 2 stunden anhielt. So konnte man den rest der nacht trocken und bei noch annehmbaren temperaturen genießen… Los ging es an der radmosphäre am RS1 um 20:30 uhr und nach einigen kilometern ging es auch richtig durchs gelände mit klasse trails und knackigen anstiegen. immer schön hoch & runter. Zum glück war es noch nicht ganz dunkel, sodass man sicher den parcours fahren konnte. In kleinen grüppchen radelten man so in die nacht. An den konrollpunkten traf man dann immer wieder viele mitradler getroffen.
Ich hatte mich nach einigen kilometern einem grüppchen angeschlossen, dass fast bis zum ende zusammenblieb. Es war für mich der erste komplette nightride und ich war doch ein wenig nervös, wie das nachtfahrunternehmen laufen würde: heute weiß ich, dass es besser geklappt hat als ich erhofft habe. Ich war in der ganzen nacht topfit und spürte überhaupt keine müdigkeit. In der gruppe machte das fahren spaß, ab und zu hatte man einen zum quatschen und beim navigieren war es gemeinsam auch einfacher den richtigen track zu finden. Technisch lief mein rad fast einwandfrei. Nur zum schluss wollte das schaltwerk nicht mehr das größte ritzel bedienen, aber da waren wir schon am ziel auf der halde hoheward. Dort gab es dann passend zum sonnenaufgang heißen kaffee & leckere brötchen…

Werbeanzeigen

HaldenGravelRide #2

…die aussichten von den halden war immer wieder toll. Der track war sehr gut mit den gravelbikes zu fahren. Christian hatte dieses mal mit mahlsand keine probleme. Es rollte wirklich gut über die halden. Die halde norddeutschland mit dem geleucht würde ich mir gern mal bei sonnenauf- oder untergang anschauen. Unscheinbar am weg lag die halde rockelsberg. Es gab auch hier keine skulptur zu bestaunen, aber die plattform auf der spitze bot einen super blick auf den rhein und den pott. Allerdings auch auf die dunklen wolken, die sich von holland näherten. Nach kaffee und kuchenpause im ziegenpeter steuerten wir das letzte highlight der tour an: tiger & turtle. Am cafemobil konnten wir uns zum schluss noch mal stärken und die heimreise antreten. Insgesamt war das eine sehr gelungene veranstaltung, die nach einer fortsetzung „schreit“ 🙂

HaldenGravelRide #1

…nach dem tollem GravelGranFondoVreden stand am samstag der nächste gravelride auf der agenda. Nicht mehr ganz so warm, 5°C 😦 , dafür sonnig & (fast) trocken. Start des 77km HaldenGraveRide war der landschaftspark nord in duisburg. Dann gings zur halde pattberg, halde rheinpreußen. halde norddeutschland, halde rockelsberg und zum Schluss zum angerpark mit der Skulptur Tiger & Turtle Halde. Pause & fotostops kamen nicht zu kurz, sei es wegen ner panne, sightseeing oder kaffee. So war das tempo der tour recht entspannt und man hatte viel zeit sich auszutauschen. Geplant mit komoot muss ich sagen, das die software einen wirklich guten dienst gemacht hat. Tolle tracks mit viel schotter waren das resultat, das mussten auch die locals, christian, daniel und tom anerkennen.