TransAlp2 #1

3 Verrückte, ein Plan: die Alpen per Rad hin- und zurück zu überqueren. Die erste Etappe sollte von Mittenwald nach Meran gehen. Die Tour sollte 164 km lang sein und circa 2600 Höhenmeter haben. Geplant war die Tour über das Timmelsjoch mit 2509 m.

Der Start war etwas frisch und feucht, aber der Wetterbericht sagte, dass es so einigermaßen trocken bliebe 😉 Nach 1,5 km kam die erste Ernüchterung ;-/ Platten an Jörgs Rad! Anscheinend musste an dem Rad ein größeres Problem sein denn einen Tag vorher hatten wir schon einen neuen Schlauch gewechselt und eine Runde als Test gefahren. Aber was wird uns übrig, Schlauch wechseln und weiter. Über Telfs näherten wir uns dem Ötztal und begannen die Kletterei Richtung Sölden. Nach der Kaffeepause begann der Regen und wir mussten die 1200 Höhenmeter bis zum Gipfel im Feuchten zurücklegen. Jeder fuhr in seinem Tempo die Strecke hoch. Je weiter man nach oben kam umso kälter wurde es. Oben war die Temperatur auf 4°C gefallen und es wehte ein strammer Wind. Schnell noch ein paar Fotos geschossen und nach dem Umziehen ging es rasant Richtung Tal. Ich habe auf der Abfahrt selten so gefroren wie auf diesem Teilstück. Meine Finger waren blau angelaufen. Auch mein Laufrad vorne schaukelte mal wieder vor sich hin: Schöner Mist. In Moos wartete schon Gerald und hatte einen Cappuccino bestellt. Ich brauchte eine halbe Stunde und einen weiteren Cappuccino um wieder auf Temperatur zu kommen. Nachdem auch Jörg wieder zu uns stieß gings rasant Richtung Meran. Die Temperaturen stiegen dabei auf 30 °C.

Stichwort BikePacking: …mein Radl mit der ornot Lenkertasche, rose Oberrohrtasche, wildcat fFametasche und dem rapha/Apidura Sattelbag. Mit dem gesamten Inhalt hat das Rad 14,4kg gewogen. Rad – 7,6kg, Wasserflaschen 2kg, Elektronik – 1kg, der Rest der Ersatzklamotten, Regensachen, Medizin, etc – 3,8kg.

Advertisements